RTFC Hypertext-Compiler 

  Home  
  Wegweiser  
  Braille  
  Daisy  
  Download  
  Kontakt  
  Datenschutz  
  Impressum  

  Inhalt  
  Index  
  Suche  

[RTFC Logo]

[Inhalt] RTFC Hypertext-Compiler   [Inhalt] 2.6 Verknüpfen der Hilfe mit einem Anwendungsprogramm   [Verzeichnis] Index

[Inhaltsverzeichnis]

2.6.1 Erzeugen der Help Map-Datei

Sie müssen RTFC über den Kommandozeilenparameter -H veranlassen, eine Help Map-Datei zu erzeugen (siehe "-H - Help Map-Datei (HM) für ein Anwendungsprogramm erzeugen"). RTFC bindet diese Datei im Abschnitt [Map] der Projektdatei ein.

Es gibt prinzipiell 2 Möglichkeiten zur Verwendung der Help Map-Datei:

  1. Sie können die von RTFC vergebenen IDs für Ihre Anwendung übernehmen. In diesem Fall müssen Sie diese IDs beim Aufruf der Hilfe aus Ihrer Anwendung benutzen. Dazu können Sie die Help Map-Datei als Header-File in C-Programmen einbinden.
  2. Sie tragen die bereits vorhandenen Ressourcen-IDs Ihrer Anwendung mit einem Texteditor in die Help Map-Datei ein. Informationen über die Ressourcen-IDs können aus den Quelldateien (Header-Files) der Anwendung gewonnen werden.

Die Hilfethemen sind aus den Context Strings ersichtlich (sie sehen den Überschriften im Dokument ähnlich). Sie müssen eventuelle Kommentarzeichen am Zeilenanfang jeweils entfernen, damit die Einträge wirksam werden. Im Anschluss muss die Hilfe-Datei erneut übersetzt werden.

Siehe auch: 
 

[< Zurück] 2.6 Verknüpfen der Hilfe mit einem Anwendungsprogramm

[Weiter >] 2.6.1.1 Wenn Sie mit MFC arbeiten

Erstellt: 01.12.2010 19:00   Aktualisiert: 01.10.2022 08:00
Autor: Dipl.-Ing. (FH) W. Hubert
Copyright © 2022 RTFC Service