RTFC Hypertext-Compiler 

  Home  
  Wegweiser  
  Braille  
  Daisy  
  Download  
  Kontakt  
  Datenschutz  
  Impressum  

  Inhalt  
  Index  
  Suche  

[RTFC Logo]

[Inhalt] RTFC Hypertext-Compiler   [Verzeichnis] Index

[Inhaltsverzeichnis]

2.2 Über die Kommandozeile

2.2.1 Wenn Sie auf bereits vorhandene Dokumente zurückgreifen...

1. Falls Sie nicht mit Word für Windows arbeiten: speichern Sie das Dokument im RTF-Format. Im Dokument müssen Formatvorlagen (Styles) für Überschriften mit der Bezeichnung "Überschrift 1" bis "Überschrift 9" oder einer der Gliederungsebenen 1 - 9 verwendet werden.

2. Rufen Sie RTFC an der Eingabeaufforderung mit dem Namen der RTF-Datei in der Kommandozeile auf und geben Sie zusätzlich -A und -S an. Mit dem Parameter -O legen Sie über die Dateiendung außerdem das Ausgabeformat fest, z. B.:

RTFC -A -S -Odokument.htm dokument.rtf

Die Datei wird in HTML 3.2 umgesetzt (mit dem Zusatzparameter -4 ist auch HTML 4.0 möglich) und kann zusätzlich in eine HTML-Hilfe umgewandelt werden. Wenn Sie kein Ausgabeformat festlegen, wird die Datei zur Umwandlung in eine Windows Hilfe vorbereitet.

RTFC erzeugt mit den angegebenen Parametern automatisch Querverweise (Hyperlinks) und ein Stichwortverzeichnis. Dabei werden alle Überschriften aus dem Dokument als mögliche Sprungziele für Querverweise verwendet. Jedesmal wenn der Text dem Wortlaut einer Überschrift entspricht, wird ein Hyperlink auf den betreffenden Abschnitt erzeugt.

Falls Sie eine Hilfe-Datei als kontext-sensitive Hilfe für ein Anwendungsprogramm verwenden wollen, müssen Sie zusätzlich -H angeben. Dann wird eine Help Map-Datei 15 erzeugt, mit der die Verbindung zwischen der Anwendung und den Hilfethemen hergestellt wird.

3. Falls Sie eine HTML-Hilfe erzeugen wollen, rufen Sie den Microsoft Help-Compiler HHC mit dem Namen der RTF-Datei ohne Dateiendung auf (die hierfür benötigte Projektdatei dokument.HHP wurde von RTFC bereits erzeugt):

HHC dokument

Falls Sie den Parameter -O nicht angegeben haben und eine Windows Hilfe erzeugen wollen, rufen Sie den Microsoft Help-Compiler (HCP oder HC) mit dem Namen der RTF-Datei ohne Dateiendung auf (die hierfür benötigte Projektdatei dokument.HPJ wurde von RTFC bereits erzeugt):

HCP dokument

Die erzeugte Datei erhält den Namen dokument.CHM bzw. dokument.HLP. Deren Eigenschaften und weitere Möglichkeiten werden im folgenden Abschnitt kurz beschrieben.

Hinweis: 
Falls Sie die erforderlichen Microsoft Help-Compiler auf Ihrem System installiert haben, können Sie die Endungen .HLP und .CHM auch direkt über den Parameter -O angeben. RTFC ruft die Compiler dann selbst auf.

Siehe auch: 
 
 

[< Zurück] 2.1 Über den Windows-Explorer

[Weiter >>] 2.2.2 Wenn Sie ein neues Dokument erstellen...

Erstellt: 01.12.2010 19:00   Aktualisiert: 01.10.2022 08:00
Autor: Dipl.-Ing. (FH) W. Hubert
Copyright © 2022 RTFC Service