RTFC Hypertext-Compiler 

  Home  
  Wegweiser  
  Braille  
  Daisy  
  Download  
  Kontakt  
  Datenschutz  
  Impressum  

  Inhalt  
  Index  
  Suche  

[RTFC Logo]

[Inhalt] RTFC Hypertext-Compiler   [Verzeichnis] Index

[Inhaltsverzeichnis]

7.1 Braille-Konvertierung

7.1.1 Mögliche Dateiendungen für Braille

Mit dem Parameter -O legen Sie über die Dateiendung das Ausgabeformat fest, z. B.:

RTFC -Odokument.brl dokument.doc

Darüber hinaus werden folgende spezielle Endungen für Dateien in Blindenschrift unterstützt:

.dbs 
Deutsche Blindenbasisschrift.
.dvs 
Deutsche Blindenvollschrift.
.dks 
Deutsche Blindenkurzschrift.
.evs 
Englische Blindenvollschrift (Grade 1).
.eks 
Englische Blindenkurzschrift (Grade 2).
.fvs 
Französische Blindenvollschrift (Intégral).
.fks 
Französische Blindenkurzschrift (Abrégé).

Sie können auch Texte in Blindenbasis- oder -vollschrift, sowie in anderen Sprachen mit der Endung .brl oder .brf erzeugen. Geben Sie die Sprache mit dem Parameter -L und den Grad der Kürzung mit dem Parameter -P vor. Mit dem Parameter -P legen Sie auch das Seitenformat und weitere Optionen fest.

Die Kommata in den folgenden Beispielen stehen für fehlende Formatangaben und müssen eingegeben werden.

Beispiele:

1. Blindenbasisschrift

RTFC -P,,,b -Odokument.brl dokument.doc

2. Blindenvollschrift

RTFC -P,,,v -Odokument.brl dokument.doc

90 Hinweis: 
Für fremdsprachliche Blindenschrift benötigen Sie die RTFC Personal Edition oder die RTFC Professional Edition.

Siehe auch: 
 
 
 

[< Zurück] 7 Informationen zu Punktschrift-Projekten

[Weiter >>] 7.1.2 Kennzeichnung der Großschreibung

Erstellt: 01.12.2010 18:00   Aktualisiert: 23.01.2023 08:00
Autor: Dipl.-Ing. (FH) W. Hubert
Copyright © 2023 RTFC Service