RTFC Hypertext-Compiler 

  Home  
  Wegweiser  
  Braille  
  Daisy  
  Download  
  Kontakt  
  Datenschutz  
  Impressum  

  Inhalt  
  Index  
  Suche  

[RTFC Logo]

[Inhalt] RTFC Hypertext-Compiler   [Verzeichnis] Index

[Inhaltsverzeichnis]

2.4 Empfehlungen zur Vorgehensweise

Diese Hinweise sollten Sie beachten, wenn Sie RTFC in einem Konsolenfenster (MS-DOS-Eingabeaufforderung) unter Windows verwenden (z. B. über ein Makefile):

  • Stellen Sie sicher, dass die Umgebungsvariable TEMP auf ein Verzeichnis weist, in dem mehr als 5mal so viel Platz ist, wie zum Speichern der Quelldokumente benötigt wird.
  • Legen Sie sich ein eigenes Verzeichnis für Ihr "Hypertext-Projekt" auf der Festplatte an, in dem Sie alle Quelldokumente einschließlich Grafiken speichern.
  • Wenn Sie mit mehreren Dokumenten in einem Verzeichnis arbeiten: verzichten Sie auf Zahlen in Dateinamen, um Duplikate beim Erzeugen von HTML-Seiten und Grafikdateien zu vermeiden (diese werden beim Erzeugen automatisch nummeriert).
  • Der Microsoft Help-Compiler kann Hilfe-Dateien komprimieren, um Platz auf dem Datenträger zu sparen. Da die Komprimierung zusätzliche Zeit erfordert, kann sie für den Entwicklungsprozess abgeschaltet werden. Lesen Sie dazu unter "Arbeiten mit Projektdateien" den Abschnitt "[OPTIONS]".

Hinweis: 
Sie können RTFC mit dem Kommandozeilenparameter -V dazu veranlassen, temporäre Dateien in einem eigenen Verzeichnis abzulegen.

Siehe auch: 
 
24  
 
 

[< Zurück] 2.3.2 Mögliche Ausgabeformate

[Weiter >>] 2.5 Richtlinien für Autoren

Erstellt: 01.12.2010 19:00   Aktualisiert: 01.10.2022 08:00
Autor: Dipl.-Ing. (FH) W. Hubert
Copyright © 2022 RTFC Service