RTFC Hypertext-Compiler 

  Home  
  Wegweiser  
  Braille  
  Daisy  
  Download  
  Kontakt  
  Datenschutz  
  Impressum  

  Inhalt  
  Index  
  Suche  

[RTFC Logo]

[Inhalt] RTFC Hypertext-Compiler   [Verzeichnis] Index

[Inhaltsverzeichnis]

10.26 -W - Umfang der Warnmeldungen

205 Syntax
-Wn oder -Wa

wobei "n" die maximale Ebene für Warnmeldungen im Bereich von 1 bis 3 angibt.

Dabei gilt:

  • Ebene 1 enthält Meldungen, die in jedem Fall berücksichtigt werden müssen, um einen korrekten Hypertext zu erzeugen.
  • Ebene 2 enthält Meldungen, die berücksichtigt werden sollten, um bestimmte Probleme auszuschließen. Der erzeugte Hypertext kann bei Missachtung dieser Fehler i. d. R. trotzdem verwendet werden.
  • Ebene 3 enthält Meldungen, die i. d. R. ignoriert werden können (z. B. Warnungen bezüglich einer teilweisen Übereinstimmung zwischen manuell definierten Verweistexten und Überschriften).

Die Angabe "a" bewirkt, dass RTFC eine Sicherheitsabfrage vor dem Überschreiben bereits vorhandener Dateien anzeigt. Die Abfrage muss mit "Ja" beantwortet werden, um den Compiliervorgang fortzusetzen.

Beschreibung
RTFC gibt bei Problemen um so mehr Warnmeldungen aus, je höher die angegebene Ebene ist.

Da RTFC beim Erzeugen von Hilfedateien einen entsprechenden Eintrag in der Projektdatei macht (siehe "Arbeiten mit Projektdateien"), gilt diese Einstellung auch für den Microsoft Help-Compiler.

Vorgabewert
3.

Beispiel
RTFC -W2 dokument.rtf

[<< Zurück] 10.25 -V - Verzeichnis für temporäre Dateien

[Weiter >>] 10.27 -X - Unschärfe für manuelle Hyperlinks

Erstellt: 01.12.2010 18:00   Aktualisiert: 23.01.2023 08:00
Autor: Dipl.-Ing. (FH) W. Hubert
Copyright © 2023 RTFC Service